Lernen sie die geschichte des gebäudes der oficina da regueifa e do biscoito von valongo kennen

2021-05-01
Lernen sie die geschichte des gebäudes der oficina da regueifa e do biscoito von valongo kennen

1893 - In der Rua de S. Mamede wird der Humanitäre Feuerwehrverein von Valongo (AHBV) gegründet.

1905 - Umzug an den Largo da Avenida D. Carlos I, heute Largo do Centenário.

1907 - Einweihung am 17. August 1907 anlässlich des 13-jährigen Jubiläums. 
Erdgeschoss und 1. Stock im Zwischenbereich waren für die Feuerwehr und die Ausrüstung.
Das restliche Gebäude diente „anderen Zwecken von wirklich allgemeinem Nutzen, und zwar der Einrichtung eines Lesesaals, eines Raums für Porträts von Wohltätern und eines Saals für Konferenzen und Versammlungen, der in ein Theater umgewandelt werden kann”, der Bildung und der Freizeitgestaltung der Bevölkerung, insbesondere der Jugend, im Rahmen der fortschrittlichen Gesinnung der Ersten Republik, Sitzungsprotokoll des AHBV vom 12.4.1905.
 
Das Bauvorhaben wurde dank der Stadtverwaltung, der Auswanderer in Brasilien, der Portugiesischen Städtischen Versicherungsgesellschaft, der Arbeit der angesehensten und wohlhabendsten Damen und Herren, der Veranstaltung von Basaren, Wohltätigkeitsfesten, verschiedenen Aufführungen, der Schmuckstücke und der monatlichen Beiträge der Mitglieder ermöglicht. 
Die weniger Begüterten gaben ihre Arbeitskraft, Holz und Steine sowie deren Transport.




1907 - Theater Oliveira Zina - Neues Stockwerk im rechten Flügel
Für geleistete Dienste und das Erbe von 1000$000 Reis.

Halbkugelförmiges Bauwerk aus Eisen und Glas nach dem Vorbild des Londoner Crystal Palace und seines Pendants in Porto, erbaut 1865.
Der Bereich der Bühne und des Bühneneingangs wurde durch eine mit weiblichen allegorischen Figuren, Musikinstrumenten und Feuerwehrausrüstung dekorierte Struktur ausgeschmückt.
Um die Kosten decken zu können, wurde dieser Raum vermietet. Die erste Aufführung fand am 15. Juni statt und im darauffolgenden Jahr begann die Vorführung von Filmen.



An der Fassade des Zentralbaus befand sich die folgende Aufschrift:

„Sit monumentum landio, quae ducatur in acoum illis qui faciles recete escultos
que beando doctrina nores bene de patria merit sunt”

„Denkmal des unvergänglichen Ruhmes für diejenigen, die zu Wohltätern
ihrer Heimat wurden und mit dem Reichtum der wahren Lehre zur Pflege und Vervollkommnung der Sitten beitrugen”



Der Salão Nobre heißt heute Salão Marques Saldanha, in Gedenken an den Ehrenpräsidenten des Vereins, für seine bedeutenden Verdienste um dessen Aufschwung und der Name ist in goldenen Lettern im besagten Saal eingraviert, mit Hinweis auf 1908, obwohl er erst am 12. August des folgenden Jahres eingeweiht wurde.



1936 - Die ursprüngliche Überdachung wurde durch ein 1. Stockwerk ersetzt, das dem bestehenden im Zentralbau ähnlich ist.

50/60er Jahre - Auf dem linken Flügel wird das 1. Stockwerk hinzugefügt, so dass das Gebäude in seiner gesamten Ausdehnung zwei Stockwerke hat und mit gepolsterten, ochsenblutfarbenen Industriefliesen verkleidet ist

Ende der 70er Jahre - Der AHBV plant den Bau einer neuen Kaserne auf einem von der Stadtverwaltung von Valongo überlassenen Grundstück.

1991 - Das Gebäude wird aufgegeben.

2015 - Die Stadtverwaltung nimmt das Gebäude in Besitz, durch die Begründung eines Baurechts, mit einseitigem Verkaufsversprechen, mit öffentlicher Beurkundung am 15. Mai 2015.



2020 - Eröffnung der Oficina da Regueifa e do Biscoito von Valongo.