Rezept für brotpudding

2021-04-19
Rezept für brotpudding

Haben Sie Lust, die Hände in den Teig zu tauchen? Schnappen Sie sich ein Notizblock, notieren Sie sich dieses Rezept für Brotpudding und begeben Sie sich dann in die Küche. Ein Ausflug in die Welt der traditionellen Plätzchen, Kekse und Süßspeisen ist immer eine gute Idee, wenn man Lust auf eine süße und einfach zuzubereitende Zwischenmahlzeit hat. In diesem Fall hat dieser Brotpudding auch den Vorteil, dass er gegen die Lebensmittelverschwendung angeht, da er die Verwertung von Regueifa-Brot oder Moletes (Weizenbrötchen) fördert, die im Brotbeutel übrig geblieben sind. 

Brotpudding

(Rezept, das die Schwestern des Malers Sousa Pinto, 1856/1939, D. Deolinda Ventura de Sousa, der Großmutter von D. Helena Cruz, überreichten. Während ihres Aufenthalts in Valongo)

1 Regueifa-Brot, ½ kg, nicht frisch
2 große Tassen Milch
2 ganze Eier und 11 Eigelbe
Abrieb von 1 Zitrone und Saft von ½ Zitrone
Butter und Paniermehl nach Belieben

Die Krume aus einem Regueifa-Brot und ½, nicht frisch, entnehmen. Zwei große Tassen Milch zum Kochen bringen und, wenn sie aufhört zu brodeln, die Krume zum Einweichen hinzugeben, umrühren und mit einem Teller abdecken.
Am besten ist es, dies am Vortag zu tun. Zwei (mittelgroße) Backformen großzügig mit Butter einfetten und mit Paniermehl bestreuen.
In einer Schüssel 2 ganze Eier und 11 Eigelbe aufschlagen. 2 große Tassen Zucker, Abrieb von 1 Zitrone und Saft von ½ Zitrone hinzugeben. Vorsichtig rühren, ohne zu schlagen.
Das eingeweichte, durch ein Sieb geseihte Regueifa-Brot hinzugeben und ohne zu schlagen umrühren. In die Backformen gießen.
In einem Holzofen goldbraun backen. Mit einem Deckel abdecken und 1 Stunde lang backen. Über Nacht im gelöschten Ofen abkühlen lassen und aus der Backform nehmen.

Fotos D. Lininha