Valongo: kurze beschreibung des kreises

2021-05-04
Valongo: kurze beschreibung des kreises

Der Kreis Valongo wurde 1836 während der Herrschaft von Maria II. urkundlich anerkannt. 
Die menschliche Besiedlung dieser Region geht auf die Zeit vor der Romanisierung zurück, es lassen sich sogar Spuren aus der Jungsteinzeit finden.

Die Bedeutung der Backwarenindustrie zeigt sich im Wappen der Stadt: das Grün der Berge, das Schwarz des Schiefers, der Fluss und die Mühlsteine der Mühlen, in denen das Mehl hergestellt wurde, die Weizenähren für die Herstellung von Brot, Regueifa und Keksen. 
Dieser Industriezweig war die Hauptquelle des Wohlstands in der Region. Über Jahrhunderte hinweg hat Valongo seine geografische Lage genutzt und sich als Lieferant von Qualitätsbrot für die Stadt Porto etabliert.

Der Kreis Valongo besteht aus vier Gemeinden: Alfena, Ermesinde, Campo|Sobrado und Valongo, mit einer Gesamtfläche von 75,1 km². Er grenzt im Südwesten an Gondomar, im Westen an Maia und im Nordosten an die Kreise Santo Tirso, Paços de Ferreira und Paredes.